Tourenabfahrt vom Kleinen Arber

Start an der Chamer Hütte

Start an der Chamer Hütte

Tauwetter in Bodenmais, viel Schnee am Arber. So fanden wir die Bedingungen zum Monatswechsel Februar/März im Bayerischen Wald vor. Leider mussten wir in den ersten vier Tagen mit Nebel und Sicht von manchmal kaum 20 Metern, Schneefall und böigem Wind vorlieb nehmen. Dafür herrschte dann an den beiden letzten Tagen unseres einwöchigen Urlaubs fast Kaiserwetter. Natürlich waren die Pisten am Großen Arber an diesen Tagen von unzähligen Skifahrern bevölkert. Da wir zu Beginn der Woche alle Loipen vom „Aktivzentrum Bretterschachten“ bereits abgefahren hatten und mir ein Tag im Abfahrtstrubel als ausreichend erschien, wollte ich mir zum Abschluss noch die im Loipenplan ausgewiesene Tourenabfahrt nach Bodenmais „gönnen“. Mangels entsprechender Ausrüstung hatte ich die Abfahrt von unterhalb der Chamer Hütte am Kleinen Arber bis ins Tal nach Bodenmais mit Langlaufskiern geplant. Das sollte gehen. So hatte ich es jedenfalls gelesen: „für erfahrene Langläufer“ möglich. Also stufe ich mich kurzerhand in diese Kategorie ein. Von Bretterschachten bis zur Chamer Hütte sind es etwa 9 Kilometer, gut zum Warmlaufen.

Nach einer kleinen Stärkung ging es dann zur Tourenabfahrt. Die beginnt eigentlich am Gipfel des Großen Arbers und ist insgesamt 8 km lang. Für mich waren es jetzt nur noch 7 km. Vorteil an diesem Tag: hohe Temperaturen und damit – außer im oberen Teil – schöner weicher „Pappschnee“ (was die Abfahrtsgeschwindigkeit deutlich reduzierte). Zu Beginn meiner Abfahrt ging es auf einer breiten und gewalzten Piste mäßig steil bergab. Zum Glück war ich ganz allein, konnte also die gesamte Breite der Piste nutzen. Später kam mir ein einsamer Tourengeher entgegen.

Bildergalerie der Abfahrt

Bildergalerie der Abfahrt

Nach etwa 1,5 km zweigt die Route in den Wald ab. Auf einem nicht sonderlich breiten Waldweg geht es jetzt zu Tal. Allerdings lässt das Gefälle nach. Bis jetzt keine Schwierigkeiten für mich. Eine Tourengeherin kommt mir entgegen und später überholt mich ein Abfahrer auf „richtigen“ Abfahrtski. Langsam kommt Bodenmais in Sicht. Ich muss eine Fahrstraße überqueren, also die Ski abschnallen. Jetzt wird es noch einmal etwas steiler, dann geht es in den Ort hinein. Ziel ist der Platz vor dem Hallenbad. Leider geht mir auf den letzten 30 Metern der Schnee aus. Glücklicherweise hatte mich der Abfahrer, der mich überholte, schon davor gewarnt. Also die letzten paar Meter noch zu Fuß (siehe letztes Bild)…

Fazit:
Eine schöne ruhige Abfahrt, die keine großen Anforderungen an die „Fahrkünste“ stellt. Allerdings hatte ich sehr günstige Schneebedingungen (für meine Langlaufski). Zum Schluss gibt es einen traumhaften Ausblick nach Bodenmais mit dem Silberberg. Länge der Abfahrt: vom Kleinen Arber etwa 7 km; Fahrzeit: ca. 30 Minuten (mit kurzen Fotostopps), Höhenunterschied: 570 m (Startpunkt 1250 m – Bodenmais 680 m).

Einen ausführlicheren Bericht über unsere Wintertouren gibt es auf www.4FunWeb.de.

Dieser Beitrag wurde unter Winter und Outdoor abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.