Frühling im Winter?

Trotz Temperaturen im zweistelligen Plusbereich und einer rekordverdächtigen Sonnenscheindauer im Februar ist der Frühling noch nicht eingekehrt. Zumindest nicht im Osterzgebirge. Denn dort liegt noch genügend Schnee und die (wenigen) Abfahrtspisten sind gut präpariert.

Grund genug, am vergangenen Sonntag nach längerer Abstinenz Holzhau wieder einmal einen Besuch abzustatten. Die Pisten im kleinen Ortsteil von Rechenberg-Bienenmühle sind für mich die besten und anspruchsvollsten, die ich in weniger als 90 Minuten Fahrzeit mit dem PKW erreichen kann. Allerdings ist die Anfahrt im letzten Teil über kleine Nebenstraßen, die derzeit besonders in Rechenberg-Bienenmühle von Schlaglöchern regelrecht übersät sind, etwas strapaziös und bei widrigen Witterungsverhältnissen nicht unbedingt zu empfehlen.

Die Pisten waren dafür umso besser befahrbar. Die Temperaturen lagen am 24.02.2019 bis zum Mittag deutlich unter null Grad Celsius. Mit einer frischen Schicht Kunstschnee und hervorragender Aufbereitung fand ich sehr gute Skibedingungen vor.

Blick auf einen Teil des Skigebietes mit Skischule, Talstation des großen Schleppliftes und Abfahrten am Haupthang

Blick auf einen Teil des Skigebietes mit Skischule, Talstation des großen Schleppliftes und Abfahrten am Haupthang

Die Talstation des Skiliftes Holzhau befindet sich zwar nur in einer Höhenlage von 609 m üNN, die Bergstation steht auf 745 m üNN (der kleinere Skilift startet bei 631 m üNN und endet auf 720 m üNN), aber das Skigebiet liegt in einer der typischen kalten Hochtallagen des Erzgebirges. Bei ausreichend Schnee, wie in diesem Winter, hält sich die weiße Pracht oft bis weit in den März hinein.

Was für ein Verlust wäre die Schließung der Anlage für die Skifreunde gewesen? Denn die Einstellung des Liftbetriebes stand Ende 2017 zur Diskussion. Ein Teil des Skigeländes und die Antriebsstation eines der beiden Schlepplifte befinden sich auf privatem Grund und Boden. Der Besitzer wollte die Einstellung des Liftbetriebes per einstweiliger Verfügung erreichen. Die ganze Geschichte kann man in diesem Artikel nachlesen. Glücklicherweise kam es zu einer einvernehmlichen Lösung. Nach Informationen vom Dezember 2018 dürfte einer weiteren Nutzung des Skigebietes nun nichts mehr im Weg stehen.

Wer sich über die Schnee- und Skiverhältnisse in Holzhau und Umgebung informieren möchte, muss im Internet etwas suchen. Es gibt mehrere Seiten, auf denen Daten zu Temperaturen, Schneeverhältnissen und Loipenbedingungen zu finden sind. Mehrere Webcams vermitteln auch einen guten Eindruck der Verhältnisse vor Ort. Deshalb an dieser Stelle einige Links zu interessanten Informationen.

Blick auf das Skigebiet Holzhau der 'große' Schlepplift Bergstation des großen Schlepplifts Talblick am Haupthang, der kleine Schlepplift in der Bildmitte

Schneehöhen, Temperaturen und Webcambilder: http://www.snowsports.de/
Aktuelle Preise für die Liftkarten: http://www.snowsports.de/skihang/
Allgemeine Infos rund um das Skifahren: https://www.rechenberg-holzhau.de/skigebiet-holzhau.html
Langlaufinformationen und Loipenpläne: https://www.fva-holzhau.de/Loipen.htm (auch Zustand der Loipen, Abruf als PDF)
Pistenplan: https://www.fva-holzhau.de/Alpines-Holzhau.htm inkl. Links zu Webcambildern
Informationen zum Rodeln (Rodelhang): https://www.fva-holzhau.de/Rodeln.htm

Abschließend möchte ich noch auf die sehr detaillierten Wetterinformation und gleich mehrere Webcams hinweisen, die man auf der privat betriebenen Seite https://www.holzhau.de/ findet.

Blick von der Talstation auf den Haupthang des Skigebietes

Blick von der Talstation auf den Haupthang des Skigebietes. Die Weitwinkelaufnahme täuscht: So flach ist der Hang nicht, wie es den Anschein erweckt.

Nach dem Skifahren – oder zwischendurch zur Pause – gibt es übrigens ein sehr gutes Angebot an Speisen und Getränken in Willy’s Partyscheune direkt an der Talstation des Lifts.

Fazit: Für mich ein sehr gelungener Abschluss meiner persönlichen Skisaison, auch wenn ich in den nächsten Tagen noch einen Artikel zu einem „richtig großen“ Skigebiet veröffentlichen werde.

Dieser Beitrag wurde unter Kommentar abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.