Neue Stiege in der Sächsischen Schweiz

Archiv – ruebezahlstiege.de/blog – Artikel vom Oktober 2010 – die Stiege kann seit Ende November 2011 nicht mehr begangen werden:

Neue Stiege

Neue Stiege

Es ist tatsächlich passiert! Eine neue Stiege existiert in der Sächsischen Schweiz. In bester Heimwerkerarbeit entstand sie in den letzten Wochen. In jüngster Vergangenheit wurden leider immer mehr alte Steiganlagen „zurückgebaut“, also die künstlichen Einbauten auf die eine oder andere Weise entfernt. Jetzt gibt es für die Stiegenfreunde aber eine neue Herausforderung.

Und der Aufstieg ist wirklich nicht leicht (der Abstieg nicht zu empfehlen). Der ganz schön steile Steig erhält in meiner Stiegenmatrix die Stufe 4. Zwar

Aufstieg

Aufstieg

nur kurz, aber knackig ist der Aufstieg im Steilstück. Die angebrachten 4 Eisen im unteren Teil und die drei Stifte im oberen Abschnitt halten. Auch wenn es vielleicht im ersten Augenblick nicht den Anschein hat. Gleiches gilt für die beiden eingelegten Hölzer. Der Ausstieg aus dem unteren Teil wird kleineren Stiegenfreunden etwas Schwierigkeiten bereiten. Hier sucht man am besten einen Griff für die Hand im Felsen und tritt auch mit einem Fuß in den Fels. Der Sandstein hält schon!

Mit viel Vertrauen in die Erbauer erklimmen wir die Steiganlage und sagen zum Schluss: „Sägen verboten“.

Nun werden viele Leser fragen: Wo befindet sich denn der „ganz schön steile Steig“? Nicht in der Kernzone! Mehr Informationen gibt es auf www.stiegenbuchverlag.de.

Dieser Beitrag wurde unter Über Stiegen und Steige veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.