Ritterstiege und mehr…

Archiv – ruebezahlstiege.de/blog – Artikel vom Juni 2010:

 

Alter Wegweiser zum Ritterfelsen

Alter Wegweiser zum Ritterfelsen

Sächsische Schweiz: Die Ritterstiege ist ein steiler und leider mittlerweile im Verfall begriffener Aufstieg aus dem Bärengarten nach Hohnstein oder genauer gesagt zum Ritterfelsen. Der Bärengarten unterhalb der Burg Hohnstein ist zu erreichen, wenn man im Polenztal am gleichnamigen Gasthof den Wanderweg mit der Markierung grüner Strich Richtung Hohnstein wählt. Kurz vor Hohnstein zweigt unmarkiert nach rechts der Burgweg ab. Dieser führt unterhalb der Burg Hohnstein in den Bärengarten. Tatsächlich wurden hier im 18. Jahrhundert Bären gehalten. Reste der Absperrmauer stehen heute noch. Einer dieser Mauerreste dient uns zur Orientierung. Kurz bevor der blau markierte Wanderweg aus dem Schindergraben auf unseren Weg trifft, sieht man links besagte Mauerreste und bei genauem Hinschauen die ersten Steinstufen der Ritterstiege. Entlang der ehemaligen Mauer gelangt man schnell zur Ritterstiege. Der erste Teil des Aufstiegs ist noch recht bequem.

Ritterstiege

Ritterstiege

Die Felsen wurden ausgeschlegelt, damit der Aufstieg zu einem schmalen Felsband möglich wird. Hoch über dem Tal geht es nach links einige Meter fast eben weiter bis man nach rechts einbiegend vor einer etwa zwei Meter hohen Steilstufe steht.

Sicher gab es früher hier eine Steighilfe. Heute lehnt nur ein Baumstamm an der Wand, den man zum Aufstieg nutzen kann. Eine leichte Kletterübung ist also angesagt. Hat man die schwierige Stelle überwunden, hält man sich leicht rechts und steigt weiter steil bis zur Aussicht Ritterfelsen auf. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis Hohnstein. Will man die

Ritterstiege

Ritterstiege

Ritterstiege in eine Wanderung einbinden, kann man sich – vom Ritterfelsen aus im Ort angekommen – rechts halten und über die Waldstraße zum Parkhotel Ambiente gehen. Von hier führt ein relativ breiter Waldweg wieder hinab Richtung Bärengarten/blau markierter Wanderweg. Die Ritterstiege lässt sich damit als kleiner Umweg gut in unsere Wanderung Hockstein – Begangsteig integrieren.

 

————

Andere Stiegen und interessante Steige in der Nähe:

Speisekammerstiege – der Durchgang durch die Speisekammer ist nicht oder nicht

Speisekammer

Speisekammer

mehr gesperrt, aber unbedingt die Hinweise zu den Vogelbrutzeiten beachten. Falls gesperrt, nicht betreten!

————

und Glatter-Stein-Weg.

Bei der Stiegensuche empfehle ich die Wanderkarte „Brand – Hohnstein“, 1:10.000, vom Böhm-Verlag (www.boehmwanderkarten.de).

Dieser Beitrag wurde unter Über Stiegen und Steige abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.